Platinpreis: Steht Großes bevor?

Platinpreis: Nachdem es Mitte September einen starken Abschwung gegeben hatte, und dabei die 200-Tagelinie verletzt wurde, trübte sich das Bild deutlich ein. Doch die Unterstützungen scheinen zu halten, sodass nun sogar ein größerer Anstieg möglich wird. Dazu müssen die Bullen allerdings weiterhin den Unterstützungsbereich von rund 860 USD verteidigen und das Edelmetall über die kurzfristig fallende Trendlinie hieven. Dann muss noch der harte Widerstandsbereich von etwa 1000 USD nachhaltig durchbrochen werden. Als erste Preisziele kommen die Bereiche von 1220 und 1329 USD durchaus infrage.

JETZT DEN BLOG ABONNIEREN + GRATIS ANLAGESTRATEGIE

Anlagestrategie: Du weißt nicht genau, ob du Kaufen, Halten oder Verkaufen sollst? Dabei kann dir eine erprobte Anlagestrategie extrem helfen. Sie gibt dir die exakte Information was zu tun ist. Das Beste ist, du kannst die Signale Backtesten und siehst so, dass die Handelshinweise profitabel sind.

Bekomme kostenfrei Zugang zu meiner Handelsstrategie: Mit wenigen Klicks loslegen!

Der Tageschart vom Platinpreis in USD:

Platinpreis:
„Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

Jetzt die Indikatoren vom Platinpreis im Detail:

Die Gleitenden Durchschnitte: 38-Tage-Linie (neutral) | 100-Tage-Linie (bullisch) | 200-Tage-Linie (neutral) | Wir befinden uns in einem Aufwärtstrend. Denn der Kurs notiert über allen wichtigen gleitenden Durchschnitten. Aus dieser Sicht ist man auf der Long-Seite gut aufgehoben.
Der High-Low Channel: Obere-Band (bärisch) | Untere-Band (bärisch) Der Kanal mit Periode 30 weist zurzeit einen Abwärtstrend auf. Denn sowohl das obere Band als auch das untere Band ist fallend, das ist als bärisch zu werten.

Der Macd Indikator (Platinpreis): (Unter null – aber steigend) Er ist unter der Nulllinie aber die Signallinie ist über der Triggerlinie. Somit könnte man das als Kaufsignal auslegen.
Der Rsi Indikator: (Neutral) Dieser Indikator befindet sich im neutralen Bereich. Soweit gibt es in keine Richtung eine Übertreibung.
Der Stochastic Indikator: (Verkaufssignal) Dieser Oszillator befindet sich wieder in der neutralen Zone. Aber er hat in den letzten Tagen ein Verkaufssignal ausgelöst.

JETZT DEN BLOG ABONNIEREN + GRATIS ANLAGESTRATEGIE FÜR INDIZES, EDELMETALLE, KRYPTOWÄHRUNGEN, WASSERSTOFF AKTIEN UND NOCH VIEL MEHR!